###

Reflexionsarmer Raum

In einem reflexionsarmen Raum - mitunter verwendet man auch die Begriffe schalltoter oder echofreier Raum (Camera Silenta) - sind alle Begrenzungsflächen mit einem den Schall möglichst gut absorbierenden Material ausgestattet, das die Schallwellen schluckt und auf diese Weise möglichst jede Reflexion von Schallwellen verhindert. Solche Räume werden hauptsächlich für messtechnische Anwendungen gebaut, um beispielsweise den Schalldruckpegel von Lautsprechern in jeder gegebenen Richtung ohne störende Raumsignale zu messen. Ein weiteres Einsatzgebiet für einen schalltoten Raum sind Aufnahmen, die später in einen virtuellen Raum gestellt werden sollen, entweder durch eine normale Verhallung oder durch Falten mit der Impulsantwort eines vorhandenen Raums, denn solche Aufnahmen lassen sich am besten verarbeiten, wenn sie vollständig frei von Raumschallanteilen sind. Das akustische Gegenstück zum echofreien Raum ist der   Hallraum.

Der echofreie Raum des SIM ist in erster Linie als Mess- und Forschungsraum geplant worden. Deshalb ist er als federgelagerte Haus-in-Haus-Konstruktion ausgeführt. Damit soll die Übertragung von Luft- und Körperschall aus der Umgebung soweit verhindert werden, dass ein möglichst geringer Grundschallpegel eingehalten wird. Der Grundpegel von NH 10 erhöht sich bei eingeschalteter Klimaanlage auf NH 20. Die sechs Begrenzungsflächen des Innenraums sind mit schallschluckenden, 770 Millimeter langen Mineralfaserkeilen ausgekleidet. Dadurch liegt die untere Grenzfrequenz bei 100 Hz, d. h., oberhalb dieser Frequenz wird bei allen Frequenzen ein Schallabsorptionsgrad von 0,99 eingehalten. Diese Keile sind vollständig von einem akustisch transparenten Gewebe umschlossen. Die Bodenfläche besteht aus einem Gehnetz mit einer Maschenweite von 60 Millimetern, unter dem zusätzlich ein schalldurchlässiges Fangnetz mit einer Maschengröße von 3 Millimetern aufgespannt ist. Für schwere Lasten kann zudem ein Gitterrostboden in eine Winkelrahmenkonstruktion eingelegt werden. Raummittig und in einem Radius von 1,2 Meter zum Mittelpunkt ist eine abgehängte, an vier Trägern befestigte Schienenkonstruktion zur Montage von Mikrofonen usw. angebracht. Der nutzbare Innenraum hat ein Volumen von etwa 50 Kubikmeter.