###

Alte Musik live: Opfer der Staatsraison

Wann: So 13.03.2016, 11:00 Uhr
Wo: Musikinstrumenten-Museum

Urte Lucht, Cembalo
Stephan Mester, Rezitation und Tanz


Werke von Georg Friedrich Händel, Johan Helmich Roman, François Couperin, Georg Böhm, Henry Purcell, Georg Philipp Telemann, Johann Caspar Ferdinand Fischer und Antoine Forqueray

Die Königsmarck-Affäre war einer der größten Skandale in den Jahren um 1700: Nachdem die Liaison zwischen Philipp Christoph Graf von Königsmarck und der Kurprinzessin Sophie Dorothea von Braunschweig-Lüneburg, Ehefrau des Kurprinzen und späteren britischen Königs Georg Ludwig, aufgeflogen war, verschwand Philipp Christoph während eines Besuches im Schloss Hannover spurlos. Vermutlich ließ man ihn ermorden. Nicht nur seine Schwester Maria Aurora forschte nach seinem Verbleib. Der Sonnenkönig Ludwig XIV. und August der Starke forderten ebenfalls Erklärungen zu diesem Fall. Die Angelegenheit entwickelte sich zur Staatsaffäre und wurde bis heute nicht aufgeklärt, da man nie eine Leiche gefunden hat. Sophie Dorothea, schuldig geschieden, musste den Rest ihres Lebens als Gefangene im Schloss Ahlden in der Lüneburger Heide verbringen. Ein Großteil der 660 Briefe dieses berühmt-berüchtigten Liebespaares liegen heute in der Universität Lund, Schweden.

Die Cembalistin Urte Lucht und Stephan Mester verweben Musik, Briefausschnitte, Anekdoten und historische Fakten zu einem Sittengemälde deutsch-französisch-barocken Fürstengebarens.

Konzertkarten: € 14,– | erm. € 8,–
Kartenbestellung: Tel: 030.25481-178 oder Tageskasse
(Abholung bis 30 Minuten vor Konzertbeginn)


Programmheft [PDF, 70 KB]

ALTE MUSIK live 2015/2 [PDF, 440 KB]