###

Workshop: Das Trautonium

Wann: Sa 25.03.2017, 14:00 Uhr
Wo: Curt-Sachs-Saal

Das Trautonium, benannt nach seinem Erfinder Friedrich Trautwein, ist eines der frühen elektronischen Instrumente und ein Vorläufer des heutigen Synthesizers. Es wurde auf dem Berliner Fest "Neue Musik" 1930 erstmals öffentlich vorgeführt. Paul Hindemith komponierte für diesen Anlass seine "7 Triostücke für 3 Trautonien" und spielte bei der Uraufführung selbst die Oberstimmen.

Das Trautonium wurde später als "Mixturtrautonium" von Hindemiths Schüler Oskar Sala weiterentwickelt und kam unter anderem für die Filmmusik zu Alfred Hichcock "Die Vögel" zum Einsatz.

Peter Pichler wird an seinem Nachbau des Mixturtrautoniums die zahlreichen Funktionen hinsichtlich der Klangfarbengestaltung durch subharmonische Töne, die Bedienung der Pedale sowie das Spiel auf den Manualen erläutern und demonstrieren.

Die Teilnahme ist kostenfrei. Die Teilnehmerzahl ist begrenzt.
Anmeldung erbeten unter: 030/25481178 oder per mail: kasse@mimpk.de.

Weitere Informationen zur Ausstellung   GOOD VIBRATIONS. Eine Geschichte der elektronischen Musikinstrumente


Mixturtrautonium nach Oskar Sala aus dem Bestand des Musikinstrumenten-Museums

Die Veranstaltung wird ermöglicht durch Unterstützung des