###

Instrumentenquiz

Instrumentenquiz

Credits
 


An dieser Stelle finden Sie eine Reihe von Quizfragen zu den Musikinstrumenten unseres Museums, gefolgt von einem Text, dem sie die richtige Antwort entnehmen können; Bild und Klang runden das Kurzportrait ab. Jede Woche kommt eine neue Frage hinzu. Das gesamte Material ist dem Projekt   SOUNDCHECK. Ein Hörquiz mit alten und neuen Musikinstrumenten entnommen, das als großes audiovisuelles Computerspiel das musikalische Ohr zu Höchstleistungen herausfordert.


Das Tenorsaxophon

Welcher Musiker gilt als Vater des solistischen Tenorsaxophonspiels im Jazz?

A Gato Barbieri.

B Max Greger.

C Coleman Hawkins.

  Die Antwort


Das Mixturtrautonium

Was versteht man unter der "subharmonischen Reihe", die für die Klangerzeugung beim Mixturtrautonium eine wichtige Rolle spielt?

A Eine Reihe von Tönen, die nicht ganz den harmonischen Erfordernissen entspricht.

B Eine künstlich erzeugte Reihe von Tönen, die spiegelsymmetrisch zur Obertonreihe nach unten aufgebaut wird.

C Eine Reihe von Tasten, die unterhalb des harmonischen Manuals liegt.

  Die Antwort


Das gebundene Clavichord

Wodurch zeichnet sich ein gebundenes Clavichord aus?

A Man kann darauf besonders gut legato spielen.

B Einigen Saitenpaaren sind jeweils mehrere Tasten zugeordnet.

C Einzelne Teile der Konstruktion sind aneinander gebunden.

  Die Antwort


Der Prager Stradivari

Welcher Prager Geigenbauer wurde wegen seiner meisterhaften Nachbauten von Stradivari-Geigen als "der Prager Stradivari" gerühmt?

A Antonín Sitt.

B Tomáš Ondřej Hulínský.

C Ferdinand August Homolka.

  Die Antwort


Die Alemannische Schule

Aus welcher Gegend stammt die Tradition des alemannischen Geigenbaus?

A Aus der Schweiz nördlich der Alpen und dem südlichen Schwarzwald.

B Aus dem nördlichen Spanien.

C Aus Süddeutschland und Vorarlberg.

  Die Antwort


Die Traversflöte

Welche Art von Mundloch ist typisch für die französische Traversflöte des frühen Barock?

A Das ovale Mundloch.

B Das quadratische Mundloch.

C Das runde Mundloch.

  Die Antwort


Das Fagott

Welches sind die vier Teile, aus denen das Korpus des Fagotts zusammengesetzt ist?

A Flügel, Stiefel, Bassröhre und Schalltrichter.

B Flügel, Stiefel, Bassröhre und Schallstück.

C Oberstück, Stiefel, Basszug und Schallstürze.

  Die Antwort


Der Hammerflügel

Wer erfand Ende des 17. Jahrhunderts die Hammermechanik?

A Bartolomeo Cristofori.

B Heinrich Engelhard Steinweg.

C Gottfried Silbermann.

  Die Antwort


Der Kontrabass

Welche Intervalle überwiegen bei der Wiener Kontrabass-Stimmung?

A Quinten.

B Quarten.

C Terzen.

  Die Antwort


Die Pedal-Steel-Gitarre

Was versteht man unter Fingerpicks, die bei der Pedal-Steel-Gitarre verwendet werden?

A Fingerpicks sind aus Kunststoff oder Metall gefertigte Zupfhilfen, die auf die
Fingerkuppen aufgesteckt werden, um einen härteren Ton zu erzielen.

B Fingerpicks sind aus Kunststoff oder Metall gefertigte Zupfhilfen, die auf die
Fingerkuppen aufgesteckt werden, um einen lauteren Ton zu erzielen.

C Fingerpicks sind aus Kunststoff gefertigte Kappen, die die Fingerkuppen des
Spielers vor leichten Stromstößen schützen.

  Die Antwort


Das Regal

Aus welchem Grund wurde eine kleine Orgel mit Zungenpfeifen auch als Bibelregal bezeichnet?

A Derartige Instrumente wurden im Mittelalter eingesetzt, um die Konzentrationsfähigkeit der Mönche beim Bibelstudium zu steigern.

B Die Keilbälge des Instruments ähneln zwei Buchhälften. Sie waren zuweilen so bemalt, dass man glauben konnte, eine aufgeschlagene große Hausbibel vor sich zu haben.

C Die Posaunen von Jericho wurden einer apokryphen Überlieferung zufolge von sieben Bibelregalen begleitet.

  Die Antwort


Das Waldhorn

In welchen Jahren entwickelten Heinrich Stölzel und Friedrich Blühmel die ersten
Blechblasinstrumente mit Ventilen?


A 1834/35.

B 1813/14.

C 1797/98.

  Die Antwort


Die Stradivari

Was versteht man im Geigenbau unter "Bügeln"?

A Die obere Rundung des Steges.

B Die Rundung der Stimmwirbel.

C Die Umriss-Rundungen des Instruments.

  Die Antwort


Der Zink

Mit was für einem Mundstück wurde der Zink angeblasen?

A Mit einem Trichtermundstück, wie das Horn.

B Mit einem Kesselmundstück, ähnlich einer Trompete.

C Mit einem einfachen Rohrblatt, wie die Klarinette.

  Die Antwort


Der König aller Instrumente

Welches Musikinstrument war für Wolfgang Amadeus Mozart (1756–1791) "der könig aller instrumenten"?

A Die Violine.

B Die Orgel.

C Das Hammerklavier.

  Die Antwort


Die Glasharmonika

Wie heißt der amerikanische Staatsmann und Physiker, der als Erfinder der Glasharmonika in die Musikgeschichte eingegangen ist?

A George Washington (1732–1799).

B Benjamin Franklin (1706–1790).

C John F. Kennedy (1917–1963).

  Die Antwort