###

Alte Musik - live: The Art of Fantasy

Wann: So 08.12.2019, 11:00 Uhr
Wo: Musikinstrumenten-Museum

Hathor Consort
Romina Lischka, Diskantgambe und künstlerische Leitung
Liam Fennelly, Diskantgambe
Elizabeth Rumsey, Altgambe
Uri Smilansky, Tenorgambe
Thomas Baeté, Bassgambe
Irene Klein, Bassgambe

Pavanen, Galliarden und Fantasien von Alfonso Ferrabosco, Peter Philips, Giovanni Coprario, Thomas Lupo und Orlando Gibbons

Alfonso Ferrabosco der Jüngere (um 1575–1628), Gambist am Hof von Elisabeth I. und Charles I., war der innovativste und einflussreichste Komponist seiner Generation. Wie sein Vater, der Komponist Alfonso Ferrabsoco der Ältere, benutzte er das "In Nomine" als Genre für das Gambenconsort und hielt so diese spezifisch englische Tradition bis ins 17. Jahrhundert am Leben. In seinem "In Nomine through all parts" verteilt er die Cantus firmus-Stimme in verschiedenen Rhythmen und Trans-positionen auf alle sechs Instrumente. Auch die auf dem Thema "Ut re mi fa sol la" beruhenden Kompositionen zeigen seinen kreativen Umgang mit Harmonie und Kontrapunkt. Mit dem durch sieben enharmonische Modulationen laufenden Cantus firmus schafft er ein chromatisches Farbenspiel ohnegleichen.

Mit Unterstützung der Freunde des Musikinstrumenten-Museums Berlin e. V.

Konzertkarten: 14 Euro | erm. 8 Euro
Kartenbestellung: Tel: 030.25481-178 oder kasse@mimpk.de
(Abholung bis 30 Minuten vor Konzertbeginn); Tageskasse


Flyer 2019/2020