###

Corno di Bassetto

Wann: So 24.02.2019, 11:00 Uhr
Wo: Musikinstrumenten-Museum

Druschetzky Trio
Ernst Schlader, Bassetthorn


Werke von Johann Evangelist Fuß, Georg Druschetzky und Wolfgang Amadeus Mozart

Programmflyer Alte Musik live 2018/2019

Neben der Klarinette war das Bassetthorn eines der Lieblingsinstrumente Wolfgang Amadeus Mozarts. Gemeinsam mit seinem Freund Anton Stadler, vielleicht der größte Klarinettenvirtuose seiner Zeit und ein leidenschaftlicher Bassetthorn-Spieler, entstanden zahlreiche Kompositionen für dieses kuriose Instrument, das ähnlich wie die Klarinette geblasen wird, allerdings in tieferer Lage erklingt. Auch viele Zeitgenossen Mozarts wie Georg Druschetzky und Johann Evangelist Fuß haben Kompositionen für Bassetthorn geschrieben.

Der Wiener Instrumentenmacher Theodor Lotz arbeitete eng mit Anton Stadler zusammen. Seine Bassetthörner gelten mit ihrem weichen, dunklen Ton als die klangschönsten in der Zeit der Wiener Klassik. So schreibt Franz Xaver Glöggl in seinem Allgemeinen musikalischen Lexikon (Linz 1812): "Das Bassetthorn ist ein sehr angenehmes Blasinstrument, welches 1760 von einem Deutschen erfunden und von Th. Lotz zu mehr Vollkommenheit gebracht wurde."

Im Konzert erklingt eines der wenigen erhaltenen Bassetthörner aus der Werkstatt von Theodor Lotz, das sich im Bestand unserer Sammlung befindet.

Konzertkarten: € 14,– | erm. € 8,–
Kartenbestellung: Tel: 030.25481-178 oder kasse@mimpk.de
(Abholung bis 30 Minuten vor Konzertbeginn); Tageskasse